Die verheerende Augustflut im Jahr 2010 blieb auch für unsere Sektion und den gesamten Sportverein Obergurig

nicht ohne Folgen. Neben hohen Sachschäden in vielen privaten Haushalten unserer Gemeinde und viel

persönlichem Leid, fügte das Hochwasser der Spree an jenem Augustwochenende auch unserer Sporthalle

erhebliche Schäden zu. Da das Wasser die gesamte Halle überflutete, waren auch unsere Tischtennisplatten,

Netze und Zählgeräte allesamt unbrauchbar geworden. Das gesamte Ausmaß des Schadens war erst am Tag

danach voll ersichtlich als unzählige Helfer die Halle von Schlamm und Unrat befreiten und die unbrauchbar

gewordenen Sportgeräte ausräumten.

Nun war guter Rat teuer, so gut wie alle Sportgruppen standen plötzlich ohne Trainigs-und Wettkampfstätte da.

Es war sofort abzusehen dass die Sanierung der zerstörten Halle sich über einen längeren Zeitraum hinziehen

würde. Nach vielen Telefonaten mit benachbarten Sportvereinen gelang es uns beim SV Gaußig unterzukommen

und hier unser Training und die Punktspiele abzuhalten. Wir konnten die Tische der einheimischen Sektion TT

mit nutzen, denn von unseren Sportgeräten war uns ja nichts geblieben. Dafür nochmals ein herzliches

Dankeschön an die Gemeindeverwaltung Doberschau-Gaußig und die Sportfreunde der Sektion Tischtennis

aus Gaußig. Da ab der Saison 2010/ 2011 nach der Fusion der Kreisverbände Bautzen, Kamenz und

Hoyerswerda zum neuen KFV Bautzen auch in der 2. Kreisklasse nun nur noch mit 4-er Mannschaften gespielt

wurde, entschlossen wir uns eine 2. Mannschaft für den Spielbetrieb zu melden. Personell waren wir dazu,

nachdem wieder neue Sportfreunde den Weg zu uns gefunden hatten, auf jeden Fall in der Lage. Beide

Mannschaften kamen in eine Staffel, die Staffel 3 der 2. Kreisklasse. Durch die Fusion der Kreisverbände

kamen nun auch größere Fahrstrecken zustande. Hatten wir doch 2 Mannschaften aus Elstra,

2 aus Räckelwitz, 2 aus Neschwitz mit in unserer Staffel. Was aber sich schon die letzten Jahre angedeutet

hatte, ein Aufwärtstrend der gesamten Mannschaft, fand nun in dieser Saison seinen Höhepunkt.

Die 1. Mannschaft in der Besetzung Jens Seiffert, Andreas Berthold, Jörg Griese und Maurice Kuschke

war den anderen Mannschaften vom ersten Spieltag an überlegen und sicherte sich am Ende der Saison

mit 40:0 Punkten und 257:23 Spielen souverän den Staffelsieg und damit den Aufstieg

in die 1.Kreisklasse! Auch die neu formierte 2. Mannschaft schlug sich wacker, Platz 7 von 11 Mannschaften

in der gleichen Staffel mit 15:25 Punkten und 108:172 Spielen.

 

                                                                                                                                         © AB