Auf ein Neues in die Saison 2013/ 2014 ! Als Ziel für die 1. Mannschaft gab es nur eins: die Klasse muss diesmal

gehalten werden! Wieder konnten Neuzugänge vermeldet werden: Sportfreund Mathias Wirsig (

ehem. SV Wilthen und Post Germania Bautzen) meldete sich bei uns an, mit 30 Jahren unser „ Jüngster“!

Von der SV Wilthen kam der Sportfreund Wolfgang Lehmann zu uns, unser „ Senior“ mit 71 Jahren!

In der Besetzung Seiffert, Griese, Wirsig, Berthold, Lehmann und Dybek ging es in die ersten

Punktspiele. Schon von Anfang an wurde klar dass in dieser sehr starken Staffel es sehr schwer werden

würde den Klassenerhalt zu schaffen. Es zeigte sich aber auch das wir gelernt hatten und diesmal besser

dagegen halten konnten. Leider war uns auch diesmal das Glück in der Vorrunde nicht hold. Jörg Griese

verletzte sich bei einem Sturz mit dem Rad so schwer, das er nach 3 Spieltagen nicht mehr zur Verfügung

stand. Hinzu kam, dass Mathias Wirsig aus beruflichen Gründen nicht an jedem Spiel teilnehmen konnte.

Wieder mussten Spieler der 2. Mannschaft aushelfen, aber Harry Meinert und Jörg Leistner erwiesen sich

diesmal als super Ersatz und konnten einige Spiele gewinnen. Trotzdem schlossen wir die Vorrunde auf

einem Abstiegsplatz ab, Platz 9 mit einem Punkt Vorsprung auf  MSV Bautzen 10. und einem Punkt hinter

dem rettenden Ufer das Taubenheim 3. erreicht hatte. Kämpfen war für die Rückrunde angesagt.

Nach soviel Pech in der Vorrunde war uns das Glück in der Weihnachtspause dann auch mal hold. Völlig

überraschend meldeten sich die Sportfreunde Hagen Gerstenberg und Thomas Bartusch

(ehemals SV Grün-Weiss Elstra 1.) bei Mannschaftsleiter Andreas Berthold und bekundeten ihre

Wechselabsichten nach Obergurig. Gern wurde dieses unverhoffte Angebot auf Grund der angespannten

Spielersituation in der 1. Mannschaft angenommen, nur der Wechselzeitraum war eigentlich schon verstrichen.

In einer wahren „ Nacht-und Nebelaktion“ wurde mit Unterstützung der Sektionsleitung aus Elstra und

dem Sportfreund Steffen Dörfler vom Sächsischen TT-Verband doch noch ein Weg gefunden beide Spieler

für die Rückrunde für uns spielberechtigt zu bekommen. Beide Spieler erwiesen sich als Bereicherung

für uns und halfen wesentlich mit das die Rückrunde besser lief. Zudem gab am 06.02. Jörg Griese nach

überstandener Verletzung sein Comeback und damit war die angespannte Personallage aus der Vorrunde

überstanden. Mit Elan wurden die letzten Spiele angegangen und der Lohn war der Klassenerhalt mit

Platz 7 und 13:23 Punkten und einem fantastischen Spielverhältnis von 133:144! Wurden doch allein in

der Vorrunde 4 Spiele nur denkbar knapp mit 7:9 im Entscheidungsdoppel verloren.

Die 2. Mannschaft schlug sich in der Staffel 3 der 2. Kreisklasse auch recht achtbar. Obwohl in der

Vorrunde einige Spieler in der 1. Mannschaft aushelfen mussten und sich der Spfrd. Meinert sogar in

der 1. Mannschaft festspielte, sprang am Ende ein 6.Platz von 9 Mannschaften mit 13:19 Punkten und

ebenfalls sehr guten 111:113 spielen heraus.

 

                                                                                                                                         © AB