2. Herren: Am Ende sollte es nicht sein

11.04.2016 20:40

Für die zweite Mannschaft ist ist die Premierensaison in der 1. Kreisklasse schon Geschichte...Zeit für einen

Blick zurück. Allen war am Saisonbeginn klar, dass in der neuen Spielklasse die Trauben hoch hängen.

18 Spiele, 4 Siege, 1 Unentschieden, 13 Niederlagen 9:27 Punkte ist die Bilanz. Liest sich nicht so doll, aber die

Protagonisten sehen das in einem anderen Licht. Die gesamte Mannschaft sah die Spielzeit als einmalige Chance

sich mit stärkeren Spielern zu messen, von Ihnen zu lernen und dadurch die eigenen Fertigkeiten zu verbessern.

Die Chance zum Klassenerhalt war ja durchaus da. Alle sind sich einig, dass die nötigen Punkte in der Hinrunde

"liegen gelassen" wurden. Aber hätte wenn und aber zählt nicht. Wer am Saisonende auf einem Abstiegsplatz

zu finden ist, steht dort zu Recht.

 

Der Schreiberling möchte sich an bei allen Mitstreitern bedanken, die jeden Spieltag die Cojones hatten,

sich der schweren Aufgabe zu stellen.

 

Harry Unser nimmermüder Silberrücken
Thomas Steht selbst mit einem Rollator an der Platte
Matthias Was ist schlechte Laune?
Jörg Berufsoptimist
Gunter Der Ruhepol
Karsten An der Platte immer unter Strom
Jürgen Mutter der Kompanie und Cheforganisator
Günther Stand immer Gewehr beifuß
   

 

                                                                                                                                                    © TB