Spielort: Obergurig

Datum: 23.01.2014

SV Obergurig 1. vs. TTC Neukirch 3.  8:8

 

Der Boxer wankte, aber er fiel nicht...

 

Nach dem erfolgreichen Rückrundenauftakt erwartete uns ein ganz schweres Heimspiel. Mit der spielstarken

3. Vertretung des TTC Neukirch gab ein erfahrenes Team seine Visitenkarte in der Spreetalarena Obergurig

ab. Es sollte für alle Beteiligten ein unvergessliches Erlebnis werden.

 

Über die Doppelrunde zum Auftakt decken wir gern den Mantel des Schweigens. Neukirch spielte sehr

dominant und konnte drei sichere Siege einfahren und mit 3:0 in Führung gehen. Der erste Punch hatte gesessen.

 

In der ersten Einzelrunde blieb das Momentum auf der Seite unserer Gäste. Gezielt die Schwächen in

unserer Deckung ausnutzend konnten sie einige schwere Körpertreffer landen. Im oberen Paarkreuz fanden

Mathias und Jens einfach kein Mittel gegen die stark spielenden Albert und Kluge. Sie verloren recht deutlich

1:3 und 0:3. Im mittleren und unteren Paarkreuz gab es eine gerechte Punkteteilung. Andreas und Hagen

beherrschten ihre Gegner souverän und konnten jeweils mit 3:0 gewinnen. Harry musste nach einem

einseitigen Spiel Kroschwald zum verdienten 3:0 - Erfolg gratulieren, während Wolfgang das gewisse

Quäntchen Glück fehlte. Er zog knapp mit 2:3 gegen Sockel den Kürzeren.

 

Schwer gezeichnet hingen wir mit 2:7 in den Seilen aber noch waren wir nicht zu Boden gegangen. Zum

Glück ertönte der Gong zur Rundenpause und irgendwie schien unser Trainer die richtigen Worte gefunden

zu haben. Ein kleines Wunder machte sich auf den Weg in die kleine Tischtenniswelt der Oberlausitz.

 

Von den sich anschließenden sechs Einzeln konnten wir fünf für uns verbuchen. Besonders freute sich

das ganze Team für Harry, der seine starken Leistungen in der Rückrunde mit dem ersten Sieg im

mittleren Paarkreuz unterstreichen konnte. Plötzlich stand es nur noch 7:8 aus unserer Sicht.

Waaaaaaahhhhnnnnnnsiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiinnnn!!!!!!!!!!!!!!!

 

Das letzte Doppel sollte diesen spannenden Kampf entscheiden. Beide Boxer stiegen zur letzten Runde

in den Ring und schenkten sich nichts. Als Jens und Mathias den entscheidenden Treffer kurz vor

Gong landen konnten, kannte der Jubel in der Spreetalarena keine Grenzen.

 

Getreu dem Motto "Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen" konnten wir so einen weiteren Punkt

im Abstiegskampf einsammeln - ein ganz wichiger vielleicht, wer weiß...

 

Für Obergurig spielten: Jens, Mathias, Andreas, Harry, Hagen, Wolfgang

                                                                                                                          

                                                                                                                                             © TB


https://bautzen.tischtennislive.de/?L1=Ergebnisse&L2=TTStaffeln&L2P=4608&L3=Spielbericht&L3P=294971